Wie kann man mit einem Barometer die Höhe eines Hauses bestimmen?


  • Man kann das Barometer vom Dach des Hauses fallen lassen, die Zeit bis zum Aufprall messen und so die Höhe bestimmen.

  • Man kann das Barometer quasi als Meßlatte benutzen, d.h. man bewegt sich im Treppenhaus nach oben, wobei man immer das Barometer um seine eigene Länge nach oben verschiebt. Auf diese Art und Weise erhält man die Höhe des Hauses in der Einheit Barometer.

  • Man kann aber auch einfach zum Hausverwalter gehen, ihm sagen: "Sehen sie mal, hier habe ich ein wunderschönes Barometer. Wenn Sie mir sagen, wie hoch dieses Haus ist, gehört es Ihnen."

  • Man bestimmt gleichzeitig die Schattenlänge des Barometers und die des Hauses. Über die Strahlensätze kann man dann die Höhe des Hauses ausrechnen.

  • Man bastelt sich aus dem Barometer und einem Faden ein Pendel. Durch den Vergleich von Schwingungsdauer am Fußes des Hauses und auf dem Dach kann man die Differenz der jeweiligen Schwerkräfte ausrechnen. Daraus folgt dann die Höhe des Hauses.

  • Barometer vom Dach des Hauses in einen Eimer mit Wasser werfen. Aus der daraus resultierenden Temperaturerhöhung kann man dann über kinetische Energie die Fallhöhe ausrechnen.

  • Man läßt das Barometer vom Dach des Hauses fallen und bestimmt die kinetische Energie aus der Verformung des Barometers.

  • Man läßt das Barometer senkrecht aus einer bekannten Höhe fallen und vergleicht die Steighöhe, die durch den elastischen Aufprall zustande kommt, mit der beim Fall vom Dach des Hauses.

  • Luftdruck oben und unten messen und nach barometrischer Höhenformel Höhe bestimmen.

  • Man benutze das Barometer als Briefbeschwerer, während man die Baupläne durchsieht.

  • Man verkaufe das Barometer und besorge sich eine brauchbare Ausrüstung.

 
 
Seitenanfang Zuletzt verändert: 20.11.2011